0202 / 370 27 22 info@claudiabrombach.de

Unternehmenswerte – Sinn oder Unsinn?

 

Warum ich über Unternehmenswerte schreibe

 

Dieses Thema beschäftigte mich die letzten Wochen. Bei einer Freundin bekomme ich mit, wie ihr Mann sich bewirbt und was er dabei erlebt. Natürlich informiert er sich spätestens vor einem Vorstellungsgespräch über das Unternehmen auf dessen Homepage. Oft begegnen ihm dann auch Werte des Unternehmens. Doch was er dann bei dem Vorstellungsgespräch erlebt, passt häufig überhaupt nicht mit den genannten Werten zusammen. Das ist auch das, was ich sehr häufig feststelle oder von meinen Kunden zu hören bekomme. Traurig und Anlass, darüber zu schreiben.

 

Was sind Unternehmenswerte?

 

Ich habe lange versucht, eine eindeutige Definition zu finden. Das war nicht möglich. Daher erkläre ich es mal mit einfachen Worten. Werte sind Beschreibungen von Eigenschaften, die für uns (also subjektiv jeder für jeden andere) wichtig sind im Leben, ohne die wir es uns nicht vorstellen können und wollen. Nehmen wir mich zum Bespiel. Ich hasse Lügen. Also ist für mich und mein Unternehmen Ehrlichkeit ein sehr großer Wert. Folglich habe ich meine Welt um mich herum so geschaffen, dass dieser Wert eine große Rolle spielt. Wer mich kennt weiß, dass ich dies auch so meine. Ich kann nicht mit Lügen leben. Ich liebe die Wahrheit. So sollte ich im Verkauf lügen, das konnte und wollte ich aber nicht. So habe ich mich damals selbstständig gemacht, damit ich meine Arbiet so ausführen konnte, wie ich es für richtig hielt – in meinem Fall mit Ehrlichkeit.

Dies ist ein Beispiel für einen Wert, der auch zum Unternehmenswert geworden ist. So gibt es viele verschiedene Werte, wie zum Beispiel: Innovation, Nachhaltigkeit, Wertschätzung, MenschlichKeit, Respekt, Achtung und noch viele mehr.

 

 

Wofür brauchen Unternehmen festgeschriebene Werte?

 

Im Idealfall setze ich Unternehmenswerte fest, damit ich die passenden Mitarbeiter und Kunden anziehe. Ich wünsche mir Mitarbeiter, mit denen ich gut zusammenarbeiten kann und die meine Werte schätzen, weil es auch die ihren sind und sie daher eben auch diese Werte leben. So erreiche ich, dass in meinem Unternehmen auch wirklich meine Werte lebendig sind. Und somit auch unser Kunde das, was wir als Werte für das Unternehmen deklariert habe, zu spüren bekommt. Sprich, wir ziehen die Kunden an, denen diese Werte auch etwas bedeuten und die aus diesem Grund bei uns kaufen wollen.

 

Also nach außen zeige ich mit den Werten an, was mir, beziehungsweise dem Unternehmen, wichtig ist. Dies soll dann wiederum kompatible Mitarbeiter und Kunden anziehen.

 

 

Was passiert, wenn ich als neuer Mitarbeiter diese Werte nicht antreffe?

 

Nun reagiere ich als neuer Mitarbeiter auf solche nach außen dargestellten Werte und freue mich, ein Teil dieses Unternehmens zu werden. Leider stelle ich alsbald fest, dass diese Wert nur geschriebene Worte und im Unternehmen nicht wiederzufinden sind. Ich bin enttäuscht, fühle mich veräppelt, nicht ernst genommen und nicht wohl und wünsche mir alsbald einen neuen Arbeitsplatz. Also habe ich schon bald wenigstens innerlich gekündigt. Das Unternehmen hat nicht lange etwas von mir. Es musste mich erst einarbeiten, was erfahrungsgemäß nicht viel Geld einbringt, sondern kostet, und dann gehe ich. Das Unternehmen muss das Ganze mit einem neuen Mitarbeiter nochmal von vorne beginnen.

 

Resümee: Die Darstellung der nicht gelebten Werte haben dem Unternehmen kurzfristig bei mir als Mitarbeiter geholfen, doch nicht wirklich nachhaltig. Dieses Vorgehen kostet nur und sorgt nicht für Mitarbeiternachwuchs. Sie stimmen mir sicherlich zu, wenn ich rate, unter solchen Umständen besser auf die Veröffentlichung von Unternehmenswerten zu verzichten.

 

 

Was passiert, wenn ich als neuer Kunde diese Werte nicht antreffe?

 

Angenommen, ich suche mir einen Biobauer vor Ort, der mir verspricht, dass alles aus eigener Hand und wirklich Bio ist. Ich freue mich darüber, ihn gefunden zu haben, und gebe liebend gerne etwas mehr Geld dafür aus. Doch bald stelle ich fest, dass er vieles dazu kauft und eben nicht wirklich alle Produkte von ihm sind. Ich fühle mich getäuscht, nicht ernst genommen, nicht wertgeschätzt und nicht respektiert. Mein Vertrauen ist dahin. Ich werde dort nicht wieder einkaufen, weil ich mich – nett ausgedrückt veräppelt fühle. Ich werde allen meinen Freunden und Bekannten mitteilen, wie es mir dort ergangen ist.

 

Nun hat dieser Bauer (Unternehmen) nicht lange etwas von mir gehabt und mich zudem noch verärgert, wodurch ich noch mehr Kunden abziehe. Neue Kunden zu gewinnen ist nun immer schwieriger für ihn. Auch hier können Sie mir doch zustimmen, dass er besser auf die Veröffentlichung der Unternehmenswerte verzichtet hätte, oder?

 

 

Wann haben Unternehmenswerte einen Sinn?

 

So wie in den beiden Beispielen weiter oben hat es keinen Sinn, Unternehmenswerte zu deklarieren. Wie aber denn?

Ich als Unternehmer habe Werte – wie sie jeder hat. Diese stellen und halten wir fest. Dann müssen sie auch im Unternehmen kommuniziert werden. So hat jeder Mitarbeiter die Chance, darauf zu reagieren. Bei der Einführung haben Mitarbeiter die Möglichkeit, zu überprüfen, ob sie damit konform gehen. Es hat dann keinen Sinn zu sagen, „Ich werde mich schon damit anfreunden“, wenn die Werte vollkommen konträr zu den eigenen sind. Daher ist klar, dass dieser Mitarbeiter dort nicht alt werden wird, was auch okay ist. Denn es gibt mit Sicherheit einen Arbeitsplatz, der besser zu ihm passt.

 

 

Wie kann man sinnvoll Unternehmenswerte einführen?

 

Das ganze Unternehmen muss auf diese Werte ausgerichtet sein. Sie nur schriftlich niederzulegen reicht nicht. Erst wenn sie in einem Unternehmen wirklich lebendig sind, kann man sie als Kunde dort auch finden.

Unternehmenswerte geben den Mitarbeitern Halt und Sicherheit, Struktur und Verlässlichkeit. Sie fördern Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit und somit die Produktivität und den Erfolg. Es bedarf einer Menge einzelner kleiner Schritte, um die definierten Werte umzusetzen. Ich würde zunächst mit dem Unternehmer selbst seine Werte herausfinden. Nun schauen wir mal, wie sehen denn die Werte der Mitarbeiter aus? Sind sie weit auseinander oder nicht? Hier geht es um Menschen. Wir sind alle verschieden. Daher müssen wir jeden Schritt der Situation anpassen.

 

 

Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich, Werte für Ihr Unternehmen zu definieren und die Umsetzung zu begleiten. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.

 

Kontakt

Oder wollen Sie mehr über meine Arbeitsweise erfahren, dann schauen Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Infos über meine Arbeit!